Logo Lexas Forex Information
    
 

Skip Navigation LinksLexas.BIZ > Währungen > Griechische Drachme

Die griechische Drachme

Drachme (griech. δραχμή, Plural: δραχμές – drachmí, drachmés, abgeleitet vom Verb δράσσειν (attisch δράττειν) – ergreifen, nehmen – Genommenes oder eine Handvoll) ist die Bezeichnung einer antiken Gewichts- und Münzeinheit sowie der neuzeitlichen ehemaligen Währungseinheit Griechenlands von 1831 bis 2001.

50 griechische Drachmen
Vorderseite der zuletzt gültigen griechischen 50 Drachmen Banknote

Die moderne griechische Drachme (gr. Eλληνική δραχμή)) ist die ehemalige Währungseinheit Griechenlands. Untereinheit war das Lepto (λεπτό(ν), Plural λεπτά); 100 Lepta ergaben eine Drachme. ISO-4217-Code war GRD.

2001 trat Griechenland der Europäischen Währungsunion bei, zwei Jahre nach den elf Gründungsmitgliedern. Die Drachme wurde damit fest an den Euro gebunden, und zwar im Verhältnis 340,750 GRD = 1 EUR. 2002 wurde, gleichzeitig mit den anderen Euro-Ländern, das Euro-Bargeld eingeführt, und die Drachme verschwand. Die Bezeichnung Lepto wurde jedoch als griechische Bezeichnung für den Eurocent übernommen und wird auf den Rückseiten der griechischen Euromünzen auch verwendet.


Währungsrechner Euro


Quellen

Bildnachweis

Weblinks